Bleaching

Die professionelle Zahnaufhellung – zur Minderung von Zahn­ver­färbungen.
Die Zahnaufhellung (englisch: to bleach, „bleichen“) kommt in erster Linie aus ästhe­tischen Gründen zur Anwen­dung, um Zahn­ver­färbungen zu vermin­dern. Diese Verfärbungen entstehen durch farb­gebende Stoffe die sich unterhalb der Zahn­ober­fläche in den Zahn einlagern und dann nicht mehr durch äußere Zahn­reini­gung entfernt werden kön­nen.

Vor einer Auf­hellungs­behand­lung ist eine pro­fes­sio­nelle Zahn­reini­gung (PZR, siehe Prophylaxe) sinn­voll, da nur bei belagfreien Zähnen die „echte“ Zahn­farbe zu beurteilen ist. Vor jedem Bleaching sollte immer eine zahn­ärzt­liche Über­prü­fung auf Zahn- und Zahn­fleisch-Schäden stehen.

Wir unter­scheiden in „Home Bleaching“ (Behand­lung zu Hause mit Kunst­stoff­schienen) und „In-Office-Bleaching“ (Behand­lung in der Praxis mit kürzeren Ein­wirk­phasen). Wir klären vorab, welche Methode für Sie am geeignesten ist.

Die Aufhellung der Zähne hält nicht ewig, jedoch oft jahre­lang, wobei die Dauer­haftig­keit des Ergeb­nisses wesen­tlich von der Qualität der Mund­hygiene bzw. von der regel­mäßigen pro­fes­sio­nellen Ent­fernung von Zahn­belägen abhängig ist. Sollten die Zähne nach einiger Zeit wieder etwas „nach­dunkeln“ sind „Auf­frischungs­behand­lungen“ möglich.