Kinderzahnheilkunde

Zahngesundheit beginnt im Kindesalter
Um der Entstehung von Karies vorzubeugen, ist eine sorgfältige Mundhygiene von Klein auf wichtig – dazu zählen unter Anderem tägliches Putzen sowie der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt.

Vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen unterliegt unser Gebiss immer wieder wechselnden besonderen Anforder­ungen. So z.B. erfüllt das Milch­gebiss in den ersten 10 Lebens­jahren eine enorm wichtige Rolle in der Kiefer­entwick­lung, der Sprache, der Kau­funktion und natürlich der Ästhetik. Aufgrund der speziellen Struktur, wie einer dünneren Schmelz­kappe und geringerer Minerali­sation im Vergleich zum bleibenden Gebiss, sollte früh mit der zahn­ärztlichen Betreuung begonnen werden. Idealer­weise mit dem Durchbruch der ersten Zähne. Das Kind sollte in dieser Zeit möglichst beschwerde­frei sein, um Termine kurz zu halten. Eine früh­kind­liche Trau­ma­ti­sierung kann so in der Regel vermieden werden.

Ferner ist ein gutes Zusammen­spiel zwischen Kind (Erfahrung, Persön­lich­keit), Eltern (Einstellung, Kind-Beziehung) und unserem Team (Wissen, Erfahrung, Geschick) erstre­bens­wert. So kann eine Milch­zahn­situa­tion erhalten oder herbei­geführt werden, die eine optimale Grundlage für gesunde und an­sprechende „Erwach­senen­zähne“ darstellt und dentogene „Ent­wick­lungs­bremsen“ ausschließt – denn schließlich sollten in diesem Alter wichtigere Dinge als Zange und Bohrer entdeckt werden.